hairless Institut Gera dauerhafte Haarentfernung
post_it.png, 30kB

Die SHR-RF-Technologie

Noch effektiver

Der Melaningehalt der Haut spielt bei dieser Technik nicht mehr die entscheidende Rolle.

Somit können diese Geräte bei der Behandlung von dunkleren Hauttypen noch wirkungsvoller eingesetzt werden.

Zusätzlich wirkt RF direkt durch die Haut auf die Stammzellen, welche neue Haare produzieren und beseitigen diese. Auf diese Weise können nun auch helle oder dünne Haare, die bisher nur schwer oder gar nicht zu entfernen waren, erfolgreich und absolut schmerzfrei behandelt werden.

Anstelle von Einzelimpulsen mit hoher Energie, werden bei der SHR-RF-Methode multiple Impulse mit verhältnismäßig geringer Einzelimpulsenergie abgegeben. Die Wiederholungsrate beträgt 3 Hertz (10Hz), also 3 Impulse pro Sekunde. Durch die Vielzahl der Impulse wird so pro Behandlungsfläche eine enorm hohe Gesamtenergie eingebracht, ohne die Haut zu belasten.

Es ist bekannt, dass Proteine ihre lebendigen und Leben spendenden Eigenschaften verlieren, wenn sie über 43°C erhitzt werden. Während der Behandlung mit der SHR-RF-Methode wird das Behandlungsareal auf 45°C erwärmt. Das umliegende Gewebe dient als Energiereservoir, die Temperatur der Haarpapillen und deren Stammzellen wird also auch vom Umgebungsgewebe gehalten.

Es können pigmentierte Haare alle Hauttypen sicher behandelt werden, sogar die Behandlung von gebräunter Haut ist möglich.

Ab 2014 in Ihrem hairless Institut Gera.

shr_voher.jpg, 10kB shr_nachher.jpg, 8,9kB

SHR-Technik - auch für helle Haare und dunkle Hauttypen